Back to the roots

Neues Jahr, neues Glück
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Inplay
Heute haben wir den 15. 11. Das Wetter ist kalt, leichter eisregen fällt vom Himmel und um 19:30 geht bereits die Sonne unter.
Plot
Inzwischen hat sich das Schulleben routiniert. Macht eure Hausaufgaben, lernt schön und fleißlig, bis Weinachten ist es nicht mehr lang.
Wichtige Links
  • Regeln
  • Storyline
  • Usergesuche
  • Listen
Passwörter
    Gryffindor: Dostoprimi cheitonivski Hufflepuff: Kemasukan Slytherin: Opus amicitia Ravenclaw: Was ist Zeit? - Zeit ist etwas geheimnissvolles, keiner unserer fünf Sinne kann Zeit direkt erfassen. O.ä.
Gesucht
  • Lehrer
  • Schüler
  • Hogsmeader
  • Angestellte der Schule (Filch etc.)
Neueste Themen
» Gemeinschaftsraum
So Sep 11, 2011 6:42 pm von Sasha Coleman

» Gemeinschaftsraum
Di Sep 06, 2011 8:52 pm von Eleanor "Nell" Mour-Leeve

» Scarlett*
Di Sep 06, 2011 8:00 pm von Eleanor "Nell" Mour-Leeve

» Die Eulerrei
Mo Sep 05, 2011 8:30 pm von Eleanor "Nell" Mour-Leeve

» Der Hof
Mo Sep 05, 2011 8:12 pm von Scarlett Steel

» Sashas Tagebuch
So Sep 04, 2011 8:28 pm von Sasha Coleman

» "Nell"
So Sep 04, 2011 8:17 pm von Eleanor "Nell" Mour-Leeve

» Der See
Mo Aug 22, 2011 9:06 pm von Sasha Coleman

» Die Große Halle
Do Aug 18, 2011 5:18 pm von Sasha Coleman


Teilen | 
 

 Ryan Blake

Nach unten 
AutorNachricht
Ryan Blake
Mod
Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 21.07.11

BeitragThema: Ryan Blake   Do Jul 21, 2011 3:13 am

~ Ryan Blake ~

Spoiler:
 

Allgemeines ~

Name:Ryan
Vorname:Blake
Alter: 18
Geburtstag /-ort: 21.5.1980/London

Haus:
Slytherin
___________________________

Größe: 185cm
Gewicht: 85kg
Augenfarbe: Smaragt Grün
Haarfarbe: Blond
Besonderes: Eine Narbe quer über die linke Brust


Charakter ~

Beschreibung:
Seinen eigenen Charakter zu beschreiben halte ich doch für sehr vermessen, ich meine wie schnell sagt man von sich selbst: "Ich bin witzig" aber kann man selbst wissen wie witzig man ist? Wie oft erzählen denn Leute einen Witz, lachen darüber und merken nicht wie unlustig es war...
Auch denkt man sich selbst vielleicht:" Mein Leben war ein grauenhaftes und hat mich so sehr geprägt" Aber vielleicht gibt es ja auch Menschen die ein schlimmeres Schicksal erlitten haben und sich denken:"Hey, es könnte schlimmer sein" So ist sein Charakter zu beschreiben doch schwerer als die unendlichkeit des Universums zu erklären, denn der Charakter eines Menschen ist viel Fasettenreicher und nur den wenigsten vermag es ihn bis in die Tiefen unserer Seele zu ergründen...
An dieser Stelle würde ich mal sagen es reicht mit beispielen und geschwafel meinerseits... Was ich eigentlich sagenwollte ist und bleibt: "Ich kann meinen Charakter einfach nicht beschreiben".

Mag:
-Die Nacht
-Den Schnatz zu fangen
-Mich weiter zu Bilden
-Ab und zu seine Ruhe haben
-Sich zu verwandeln
-Regenluft
-Sport
-Kekse
-Etwas mit Freunden zu unternehmen
-Die Sterne


Mag Nicht:
-Nervensägen
-Leute die einem Freundschaft oder sonst was vorheucheln
-Vorurteile
-Im Chaos zu versinken
-Unrecht zu haben
-Ein schlechtes Gewissen zu haben
-Unterschätzt zu werden
-Naive Menschen
-Verlieren
-Bevormundet zu werden

Stärken:
-Guter Flieger
-Durchtrainiert
-Kann gut mit Menschen umgehen
-Sehr beliebt und bekannt
-Willensstark
-Sehr begabt in Verteidigung gegen die dunklen Künste

Schwächen:
-jemanden an sich herran lassen
-Manchmal zu Ehrgeizig
-Gefühle zuzulassen
-Schottet sich manchmal komplett ab
-Manchmal zu Gedankenversunken
-Zu misstrauisch
-Sein Onkel



Magisches ~

Patronus: Ein Königstiger
Animagus: Ein großer schwarzer Wolf
Lieblingsfach: Verteidigung gegen die dunklen Künste
Hassfach: Kräuterkunde
Lieblingslehrer: Albus Dumbledore
Hasslehrer: Dolores Umbridge

Vergangenes ~
Familie:
-Vater: Dan Blake
-Mutter: Lilly Blake
Vergangenheit:
Was soll ich sagen, meine Vergangenheit war nichts so wirklich ausergewöhnliches... Ich meine, ich wuchs in einer intakten Familie auf... Sie verbagen nie das wir Zauberer waren, wieso sollten sie auch? Ich war ein sehr glückliches Kind und liebte meine Eltern aber am liebsten war ich immernoch bei meinem Onkel, dessen tot mich alles andere als kalt gelassen hat. Als ich klein war und wieder einmal quängelte wann ich zu meinem Onkel kam, meinten meine Eltern nur das das nicht mehr ginge, für lange Zeit nicht mehr... Ich verstand erst nicht und meinte was denn war und das sie nicht auf ihn sauer sein sollten weil er mich Süßigkeiten vor dem Mittag essen lies oder er ab und zu ein Auge bei meiner Schlafenszeit zudrückte. Doch sie schüttelten nur traurig den Kopf und meinten das das nicht so schlimm war, ich aber momentan nicht zu ihm konnte...
Jetzt weis ich natürlich was los war, auch wenn in mir immernoch ein Gefühl von Hass und Trauer aufsteigt wenn ich dran denke...Naja genug davon. Als ich mich dann das erste mal verwandelte waren meine Eltern erschrocken und wussten nicht was sie machen sollten. Als erstes, was mich damals wunderte, meldeten sie mich nicht etwa bei Ministerium an sondern beratschlugen sich, aber ohne mich...
Dann ging alles ziehmlich schnell, sie meinten ich solle es erstmal niemanden sagen und üben mich zu verwandeln. Weswegen erfuhr ich erst als ich älter wurde. Naja ich finde das ist jetzt weder der richtige Ort noch Zeitpunkt um groß darüber zu reden wieso...

Admin Stuff ~

Name der Avatarperson: Matthias Schweighöfer
Codewort:Avada Kedavra
Darf dein Steckbrief weitergegeben werden?: nein

Name: Selina
Alter:13
Wie bist du hier her gekommen:durch Jana
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ryan Blake
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Back to the roots  :: Schülerverzeichniss :: Verzeichniss :: Slytherin-
Gehe zu: